Computer und Internet haben ihren Einzug in unseren Alltag genommen und sind aus etlichen Bereichen des Lebens kaum mehr wegzudenken. Leider kann dies z.B.  Menschen reiferen Alters leicht ins Abseits bringen.  Tatsächlich enthält jedoch gerade für Senioren dieses neue Medium unzählige Nutzungs- und Entfaltungsmöglichkeiten:


 

Wo-kann-ich

Chat             Testlabor

Bitte beachten: Das Seniorencomputer-Projekt "Easy-PC" kann aus Zeitgründen leider nicht mehr weiterentwickelt werden und steht ab sofort zum Verkauf. Aktuelle Projekte werden auf SenPC.com vorgestellt. Hier können sich auch Interessenten für den Seniorencomputer / Fertigcomputer / EasyPC melden (Heiko Hinz, 28.02. 2015)



  • Durch Mails und Rundmails immer in Kontakt mit Freunden und Verwandtschaft bleiben
  • Gezielte und unabhängige Infos über alle vorstellbaren Themen wie: Länder, Gesundheit, Sport, Kultur, Politik, Geschichte, Wirtschaft, Religion usw.
  • Preisvergleiche und günstige Einkäufe übers Internet
  • Kommunikation und Gedankenaustausch mit anderen Menschen
  • Suchen oder Bieten von Waren- oder Dienstleistungsangeboten
  • Karten- oder Brettspiele live übers Internet oder gegen den Computer
  • Begriffe in gigantischen Lexika nachschlagen
  • Von Experten auf allen Gebieten Ratschläge einholen

Die Idee, Menschen reiferen Alters in dieses Medium einzuführen ist nicht neu und hat (z.B. durch Volkshochschulkurse) schon viele zu erfolgreichen Internetnutzern gemacht (Tendenz steigend). Jedoch gibt es einige Hindernisse zu überwinden:

  • Computer sind teuer und das Angebot unüberschaubar
  • Die richtige Installation von Computer und Zubehör ist ohne Hilfe kaum möglich
  • Notwendige Schritte z.B. fürs Öffnen und Schließen  von Email oder Internet sind für manche Computerunerfahrene nur schwer zu behalten
  • Der Computer zu Hause macht oft manches anders als der beim Kurs, und keiner hilft

Folgende Vorgehensweise soll nun garantieren, dass der mutige Schritt in die Zukunft erfolgreich ist:

  • Der geeignete Computer kann zum Ausprobieren zunächst einfach gemietet  und bei Bedarf später gekauft werden.
  • Eine selbst konzipierte Programmoberfläche bietet durch Automatismen, große Schaltflächen, einfache Erklärungen und individuelle Einrichtung den leichtmöglichsten Einstieg, und kann später auch entfernt werden.
  • Trainingssoftware (z.B. zur Bedienung von Maus und Tastatur oder zur Internetnavigation) vereinfachen den Einstieg für Anfänger.
  • Schriftliche Anleitungen und persönliche Betreuung sind aufeinander abgestimmt und individuellen Bedürfnisse angepasst.
  • Eine Hifestellungen ist fast immer über Internet und Telefon (und damit sehr schnell und kostengünstig) möglich.



Abbildung: Beispielhafter Ausschnitt  des SenPC zum Thema Auskünfte


Wer rastet, der rostet. Deshalb sind im Serviceumfang zusätzlich eine Auswahl seniorengerechter Programme enthalten um Gehirn und Feinmotorik spielend fit zu halten. Drehen Sie einfach den Spieß um und lassen Sie das, was Ihnen vorher eher fremd war, zu Ihrer neuen Bereicherung werden.

Das große Plus des SenPC ist die geschickte Auswahl der Programme und Internetseiten, deren leichte Aufrufbarkeit, die Hilfen bei der    Benutzung und die Sicherheitskontrollen im Hintergrund.                


In den letzten Jahren ist in der Computertechnologie viel passiert. So ist z.B. schnelles DSL-Internet längst nicht mehr teuer und soll nun auch im Seniorencomputer Videotelefonie und Internetvideos bereithalten. Damit auch Senioren mit der Zeit gehen können wurde nun eine völlig neue Software konzipiert: SenPC2